Stockerau, © Stadtgemeinde Stockerau

Stockerau

Die größte Stadt des Weinviertels.

Stockerau ist die bevölkerungsreichste und größte Gemeinde des Weinviertels und als Einkaufs-, Schul-, Kultur- und Sportstadt bekannt.

Stockerau ist Teil des Bezirkes Korneuburg und wird als pulsierendes Zentrum des südwestlichen Weinviertels mit hoher Lebensqualität angesehen. Das Stadtbild wird geprägt vom alles überragenden, 88 Meter hohen, aus weiter Entfernung sichtbaren barocken Kirchturm der Stadtpfarrkirche.

Kulturelles Erlebnis

Als kultureller Höhepunkt in Stockerau wird seit 1964 am Platz vor dieser Stadtpfarrkirche Freilichttheater gespielt. Durch den Bau des „Z-2000“ verfügt man über ein Ausweichquartier, wo die Besucher bei Schlechtwetter in angenehmer Atmosphäre die Aufführungen genießen können. In kultureller Hinsicht bietet auch das „Belvedereschlössl“ eine Vielfalt an Möglichkeiten: Ausstellungen und Vernissagen in der "Galerie am Dachboden" oder Lesungen und Konzerte im Festsaal des Schlössls. Für Ausflugsgäste empfiehlt sich auch ein Besuch des Bezirksmuseums sowie des Automobilmuseums.

Sport und Bewegung

Auch mit einer Vielzahl von Freizeiteinrichtungen kann Stockerau aufwarten: Hallenbad, Freibad mit Minigolfanlage und Beach-Volleyball-Platz sowie Kunsteislaufplatz und Eisstockbahn wurden errichtet. Die Sporthalle mit Dreifachturnhalle, Tischtennis- und Judoleistungszentrum, Sportkegelbahn, Fußballstadion mit Tribüne, Trainingsplätze und Sportpension stehen den Sportbegeisterten ebenfalls zur Verfügung. Neben diesen Anlagen gibt es das Schützenhaus 1602 für Sportschützen und Armbrustschützen. Tennishallen, Tennisplätze sowie einige Fitness-Studios runden dieses vielfältige Sport- und Freizeitangebot ab.

Erholung pur

Besonders hervorzuheben ist der hohe Erholungswert der Stadt durch die Stockerauer Au. Die Stockerauer Au wurde 1999 zum Naturschutzgebiet erklärt und beherbergt viele seltene Vogel- und Blumenarten. Durch die Anbindung an den Donauradweg hat der Radsport sehr hohen Stellenwert bei der Bevölkerung, es nächtigen auch sehr viele Gäste aus dem In- und Ausland in den schönen und komfortablen Hotels unserer Stadt. Entlang von 25 km Wander- und Radwegen, aber auch mit dem Kanu können die urwaldähnlichen Donau-Auen näher erkundet werden. Wer lieber ein Gläschen Wein trinkt, kann bei einem der abwechselnd geöffneten Heurigenbetriebe Stockeraus einkehren.