Tumulus, © Weinviertel Tourismus / Mandl

Großmugl

Eine Sternenlichtoase mit Blick auf die Milchstraße

Die Marktgemeinde Großmugl liegt am Rande des Glasweiner- und des Ernstbrunnerwaldes.

Die sanft geschwungene Hügellandschaft rund um Großmugl lädt zum Radfahren, Wandern, Rasten und Verweilen ein. Die vielfältige Landschaft mit ihrer Tier- und Pflanzenwelt wird durch verantwortungsvolle Bewirtschaftung erhalten und sorgsam gepflegt.

Sehenswertes

Das besondere Wahrzeichen ist der "große Mugl", ein weithin sichtbarer Grabhügel aus der Hallstattzeit. Der sogenannte "Leeberg" ist mit fast 18 m Höhe der größte Tumulus Mitteleuropas und das größte frei sichtbare Bodendenkmal in Niederösterreich.

Sternenlichtoase

Wegen der besonderen Lage gibt es in Großmugl bei Dunkelheit fast keinen Einfluss durch "Streulicht" künstlicher Lichtquellen. Das Beobachten der Milchstraße und zahlloser Sterne wird deswegen zu einem einzigartigen Erlebnis. Die Sternenlichtoase liegt unmittelbar neben dem Grabhügel. Auch der Sternenweg, ein ca. 1,5 km langer astronomischer Themenweg, der aus neun Stationen mit Informationstafeln besteht und Erwachsene und Kinder zu eigenen Himmelsbeobachtungen einlädt, ist ein beliebtes Ziel für Ausflüge.

Großmugl